H O M E

504

 

 

Iffze.de > Aktuell > Neues > Neues 2022

 

08.. April2022

 

 

GV DRK

 

Die Corona-Pandemie hinterließ tiefe Spuren im Leben des Ortvereins Iffezheim des Deutschen Roten Kreuzes. Wie bei anderen Vereinen durchkreuzte die Pandemie das normale Vereinsleben und stellte jedoch den Verein vor neue Herausforderungen. 

Von Anfang April bis Mitte Juli habe das DRK mit Unterstützung der Feuerwehr und Freiwilligen an den Samstagen das kommunale Testzentrum in der Festhalle betrieben, ging der Vorsitzende Christoph Heier auf die Herausforderungen der Pandemie ein. Weiterhin habe sich die Bereitschaft an den mobilen Impfteams des Landkreises beteiligt und im Dezember drei Impftermine in der Gemeinde abgehalten.

Den Corona bedingten Änderungen bei den vier Blutspendeterminen konnte Heier sogar Positives abgewinnen: Durch die Online – Anmeldung habe es kaum Wartezeiten gegeben. Im September  kam dann die Geselligkeit wieder einmal auf ihre Kosten. Bei einem Grillabend konnte Heier sieben neue, engagierte Aktiven begrüßen, die Großteils aus der eigenen Jugend gekommen waren. Darüber hinaus sei ein Seniorenstammtisch gegründet worden, in dessen Rahmen man sich Mittwochs zu Kaffee und Kuchen treffe.

Abschließend dankte Christoph Heier der Gemeinde für deren finanziellen Unterstützung bei der Umstellung auf digitale Funkgeräte und die nicht selbstverständliche Einbindung in die Planung des neuen DRK-Depots, welches im Früjahr/Sommer 2023 fertiggestellt sein soll. In seinen Dank schloß Heier seine Vorstandskollegen und alle Unterstützer ein.

Bereitschaftsleiter Stefan Schwab berichte von den 44 Einsätzen und Diensten der Bereitschaft. Zusammen mit der Arbeit im Testzentrum und der Bereitschaft während der Rennen, seien 2 152 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet worden. Während des Sommer bis in den November hätten die Dienstabende wieder in Präsenz, statt online, stattfinden können. Nun aber starte die Ausbildung wieder durch. Schriftführerin Andrea Lang ergänzte die Berichte um den Einsatz im Oktober, zu dem neun Aktive ausgerückt waren und den Fahrdiensten für das Haus Birgitta.

Erfreuliche Zahlen präsentierte Kassiererin Elisabeth Maier, deren Arbeit die Kassenprüfern ein „Lob mit Sternchen“ verteilten.

Die neue Leitern des Jugendrotkreuzes, Katharina Weiser, warf einen Blick zurück auf das Sommerferienprogramm, an dem 13 Kinder im Alter von 8-12 Jahren teilgenommen hatten. Die Vitalparameter Herzfrequenz und Blutdruck habe im Mittelpunkt der regelmäßigen Proben mit den 8 Jugendrotkreuzler gestanden, berichtete die Leiterin von ihrer Arbeit, bei der eng mit der Jugendfeuerwehr zusammen gearbeitet werde.

Die Grußworte der Gemeinde richtete Bürgermeisterstellvertreterin Andrea Winkler an die Versammlung und wünschte den Aktiven viel Kraft, Mut und Gottes Beistand.

Für weitere drei Jahre im Amt wurde der Vorsitzende Christoph Heier und Kassiererin Elisabth Maier einstimmig bestätigt. Bestätigt wurden ebenfalls die von den jeweiligen Teilorganisationen gewählten Leiter: Für das Jugendrotkreuz Katharina Weiser und Maximilian Henrichs und für die Bereitschaft Sibylle Huber und Stefan Schwab. Neu in ihre Ämter gewählt wurden der stellvertretende Vorsitzende Richard Gröhl und die Beisitzerin der weiblichen Aktiven, Sandra Obrist. Als Delegierte in die Kreisversammlung entsandte die Versammlung Stefan Schwab, Andrea Lang, Elisabeth Maier, Sandra Obrist und als deren Verhinderungsvertreter Rolf-Dieter Zoller, Edgar Schwab und Stephanie Schäfer. Kreisbereitschaftsleiter Hans Brüssow lobte den hohen Ausbildungsstand und die Einsatzbereitschaft der Iffezheimer Truppe. Er nahm, zusammen mit Andrea Winkler, die Ehrungen vor.

 

Der Landesverband Baden des Deutschen Roten Kreuzes ehrte Ella Hozdeczky, Robin Jäger, Janine Obrist, Maurice Reisner und Lena Schäfer für ihre zehn-jährige Mitgliedschaft im DRK. Für 15 Jahre wurden Tobias Heier, Christoph Manz, Stefan Schwab und Daniel Stabenau geehrt. Seit 20 Jahren ist Danial Maier dabei. Seit 45 stehen im Dienste des Nächsten Elisabeth Maier, Armin Merkel, Raphaela Oesterle, Hertha Schneider und Rolf-Dieter Zoller. Die DRK-Ehrennadel gab es für Christoph Heier und Gabriele Zoller, die auf ein halbes Jahrhundert DRK zurück blicken konnten. Die letzte Ehrung des Abends ging an Loni Laible, dem DRK-Urgestein, das schon beim DRK aktiv war, als es noch keinen Ortsverein Iffezheim gab.

 

17181

Euer Kommentar an Matthias

Copyright © www.Iffze.de

Bei namentlich gekennzeichneten Artikeln liegt das Urheberrecht beim Verfasser.