H O M E

222

 

 

Iffze.de > Aktuell > Neues > Neues 2019

 

01. September  2020

 

 

Picknick mit Musik

 

Nach quälenden Wochen des Stillseins und ein paar intensiven Proben, lud der Musikverein Iffezheim die Bevölkerung zum Picknick vor den aktuellen „Proberaum“, der Freilufthalle, ein. Begeisterung vor und auf der Bühne, so das Fazit des Abends.

Die paar Tröpfchen, die Petrus dem Himmel entlockte, konnten die nach Musik Dürstenden nicht abhalten. Zu Dutzenden rollten sie mit dem Fahrrad den Schäsebuggl hinunter, den Picknickkorb auf den Gepäckträger geschnallt. Und alle behielten Recht: Der Musikverein, daß er wegen der dräuenden Wolken nicht kurzfristig absagt hatte und die Unverzagten, welche die Hoffnung auf einen trockenen Abend nicht aufgegeben hatten.

Wurstsalate, Käsespießchen, Würstchen, kurz Alles, was das Herz begehrt wurde für diesen unvergesslichen Abend ausgepackt, zu dem der Musikverein nicht nur die Getränke feilbot, sondern vor Allem die von Allen so lange vermisste Musik. Diese Musik, die alle berührt, ohne daß man sich berühren muß, wie die Vorsitzende Elisabeth Breitlow das Motto des Abends aus einem Spiegel – Interview über Streaming - Konzerte in Zeiten Coronas zitierte.

Die Lieder aus den Udo-Jürgens-Medley aus den Anfängen des Abends charakterisierte diesen treffend. Vom jugendlichen 17-Jährigen bis zum weit über die 66 Jahre hinaus gereiften Senior waren alle Altersklassen vertreten, die sich an den mitgebrachten Kalorien labten und sich das ein oder andere Gläschen Wein gönnten.

17 quälende Wochen ohne Proben lagen hinter dem Musikverein, als die Musiker Anfang Juli sich endlich wieder zur Probe treffen durften, berichtete Dirigent Markus Mauderer von der hinter den Orchester liegenden Tortur. „Wir sind froh, daß wir wieder spielen dürfen!“ Dies drückte sich auch in der Spielfreude der Orchesters aus, das mit einer gelungenen Mischung aus traditioneller Blasmusik  wie der Polka „Ein Böhmischer Traum“ und moderneren Stücken von Adelle, Simon & Carfunkel, Journey, groovenden Jazz , Highlights aus „Starlight Express“, dem ersten Musical, das der Dirigent als Jugendlicher besucht hatte, berührte und begeisterte. So begeisterte, daß die erschöpften Musiker erst nach einigen Zugaben ihre Instrumente absetzen durften. Ein wahrlich gelungener Abend, den die – wegen Corona stark begrenzte – Zuhörerschaft sichtlich genoß: Diesen Kick Kultur und das Wir - Gefühl.

Im Rahmen des Abends wurde Werner Gartner zum passiven Ehrenmitglied ernannt.

  

20366

Euer Kommentar an Matthias

Copyright © www.Iffze.de

Bei namentlich gekennzeichneten Artikeln liegt das Urheberrecht beim Verfasser.