H O M E

419

 

 

Iffze.de > Aktuell > Neues > Neues 2019

 

11. März 2019

 

 

TVI verliert Saisonauftakt

 

Letzten Samstag gastierte beim TV Iffezheim zum Start in die neue Oberligasaison im Kunstturnen die SG Kirchheim aus Heidelberg. Dabei wurde die SG Kirchheim ihrer Favoritenrolle wie erwartet gerecht. Mit 17 zu 47 Scorepunkten und dem Gewinn von vier der sechs Gerätewertungen war der TV Iffezheim dabei im Nachsehen. 

Der TV Iffezheim muss in diesem Jahr wieder mit erheblichem Verletzungspech kämpfen. Der Hauptleistungsträger Jan Anselm, sowie der Gerätespezialist Lukas Austen fallen die gesamte Ligarunde aus. Hinzu kommt, dass Michael Müller berufsbedingt an einigen Wochenenden verhindert ist, wodurch der Kader des TV Iffezheim merklich dezimiert ist. Den Kern der Mannschaft bilden die Allrounder Dominik Adler, Cornelius Müller, Jan Ruf und Michael Müller, die durch die Gerätespezialisten Jan Flöck, Fabian Rauber, Severin Fritz und Tobias Mauck ergänzt wird. Der Altersdurchschnitt der Mannschaft ist im Vergleich zu den übrigen Mannschaften eher fortgeschritten, was jedoch nur auf den ersten Blick von Nachteil ist, da die Turner auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen können.

 

Tobias Mauk am Seitpferd

Gleich zu Beginn der Ligarunde traf der TV Iffezheim am letzten Wochenende auf einen der Favoriten auf den Gesamtsieg, die SG Kirchheim aus Heidelberg. Klar dominierend startete die SG Kirchheim am Boden mit 11 zu null Punkten gegen den TV Iffezheim und setzte damit gleich ein Ausrufezeichen bezüglich seiner Favoritenrolle.  Am darauf folgenden Seitpferd war die SG Kirchheim nur leicht im Vorteil. Der TV Iffezheim kam recht stabil durch die Übungen, wodurch der Gerätesieg nur mit vier zu sieben Punkten an die Gäste aus Heidelberg ging. Bei den Ringen und am Sprung zeigte sich die Dominanz der Gäste. Jeweils mit 13 und sechs zu null an den beiden Geräten konnte der TV Iffezheim nichts entgegensetzen. Aufgrund des komfortablen Vorsprungs schlichen sich bei den Gästen leichte Unsicherheiten ein, wodurch die letzten beiden Gerätewertungen überraschend knapp an den TV Iffezheim gingen. Tobias Mauck, kommentierte die Leistung der Mannschaft folgendermaßen: „Wir wussten, dass die SG Kirchheim gleich zu Beginn der Runde ein harter Brocken wird. Wir sind überrascht und glücklich, dass uns es gelungen ist zwei Gerätesieg für uns zu verbuchen“. 

Am nächsten Wochenende reist der TV Iffezheim zum TV Mannheim-Neckarau, die in den letzten Jahren ihre Stellung im Oberhaus der badischen Turnligen stabilisiert haben. Wenn es dem TV Iffezheim gelingt die Übungen mehr zu stabilisieren, wird sich der Wettkampf zu einem spannenden Kopf an Kopf Rennen entwickeln.

 

 

 

15197

Euer Kommentar an Matthias

Copyright © www.Iffze.de

Bei namentlich gekennzeichneten Artikeln liegt das Urheberrecht beim Verfasser.