H O M E

498

 

 

Iffze.de > Aktuell > Neues > Neues 2018

 

26. April 2017

 

 

GV TTC

 

Auf ein sowohl sportlich als auch wirtschaftlich äußerst erfolgreiches Jahr konnten die Mitglieder des Tischtennis Club (TTC) Iffezheim im Rahmen ihrer Generalversammlung zurückblicken. 

Drei Meisterschaften und kein Abstieg zog Vorstand Rolf-Dieter Merkel nach der Begrüßung stolz und glücklich die sportliche Bilanz. Ebenso stolz war Merkel, daß der TTC mit 11 Erwachsenen und 4 Jugendmannschaften die meisten Teams in Bezirk und Verband gemeldet hat. Selbst die südbadische Metropole Freiburg bringt es auf nur 14 Mannschaften.

Sehr zufrieden zeigte sich Merkel mit dem persönlichen Engagement und der Initiative der Vereinsmitglieder, insbesondere der Trainer im Jugendbereich, der sich nach dem beruflich bedingten Weggang von Ausbildern wieder stabilisiert habe. Er forderte die Mitglieder auf, mutig und engagiert die anstehenden Aufgaben anzugehen, damit der TTC seine Erfolge fortsetzen könne.

Aus dem abgelaufenen Jahr berichtete Schriftführerin Bettina Seiser über die Rennbahnbewirtung, das Sommerfest im Schulhof, die Hüttenaufenthalte und die sehr gelungene Ausrichtung der Baden-Württembergischen Meisterschaften, sowie der unter 14 Mannschaften ausgetragene Dorfmeisterschaft. Beim TTC dreht sich jedoch nicht alles um die Zelluloid – Kugel, auch Volleyball, Cartfahren, Boule, Dreierles oder die berühmten Radtouren kommen nicht zu kurz, wie Seiser berichtete.

Nur zu gern berichtete Sportwart Jens Hafermann von den sportlichen Erfolgen des TTC. Die 1. Herrenmannschaft steigt in die Landesliga auf. Herren II sicherte sich leicht den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Zu ihr gesellt sich die dritte Mannschaft nach der gewonnenen Meisterschaft. Die sechste Herrenmannschaft verläßt mit Meisterehren die Kreisklasse D.

Keine Meistertitel gab es für die Damen. Sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft sicherten sich den Klassenerhalt. Die Saison 2019/20 bedeute das Aus für den Zelluloidball, berichtete Hafermann. Ab dann sei das Spiel mit dem Plastikball verpflichtend. Der Verein überlege, schon in der kommenden Saison auf den Kunststoffball zu wechseln. Um die Eigenheiten des neuen Materials zu testen und eine Entscheidung über anzuschaffende Marke und Hersteller treffen zu können, werde der Verein kommenden Montag und Donnerstag Probeabende mit dem neuen Ball anbieten. Hafermanns Bericht wurde durch die Mannschaftsführer ergänzt.

Bis zu 25 Kinder seien derzeit in der Vereinsjugend aktiv, ging aus dem Bericht des Jugendwartes Jonas Pankow hervor. Trotz der Tischtennis AG an der Schule, sei es schwierig, talentierte Jugendliche zu finden, so Pankow. Die gute Jugendarbeit spiegelt sich in guten Platzierungen in den Ranglistenturnieren wieder, die Pankow auflistete. Die vier Jugendmannschaften hätten sich im Mittelfeld von Bezirks- und Kreisklasse behauptet.

Kassier Elmar Franke  berichtete der Versammlung von einer dank Rennbahnbewirtung und BW - Meisterschaft stabilen Haushaltslage. Seine hervorragende Kassenführung wurde von Prüfer Egon Zoller in höchsten Tönen gelobt. Unter Bürgermeister Christian Schmid wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Ebenso einstimmig verliefen die Wahlen zur Vorstandschaft. Jochen Schneider rückt im Amt des 2. Vorsitzenden auf Helmut Peter nach, der nach 22 Jahren aus dem Amt schied. Seine Karriere beim TTC begann Peter 1974 als Spieler der legendären 5. Mannschaft. Schriftführerin bleibt Bettina Seiser. Edwin Walter wurde erneut zum Gerätewart gewählt und die beiden Kassenprüfer Franz Reiß und Egon Zoller in ihren Ämtern bestätigt. Kevin Porwit wurde von der Jugendversammlung zum Jugendwart gewählt und von der Generalversammlung bestätigt.

In Ermangelung von Vereinsjubilaren ehrte der Vorsitzende Rolf-Dieter Merkel die Spieler der drei Meistermannschaften für ihre sportliche Leistungen.


 

19867

Euer Kommentar an Matthias

Copyright © www.Iffze.de

Bei namentlich gekennzeichneten Artikeln liegt das Urheberrecht beim Verfasser.