H O M E

 

 

 

Iffze.de > Aktuell > Neues > Neues 2017

 

20. Oktober 2017

 

 

Johannes Kopp wirft seinen Hut in den Ring

 

Mit Johannes Kopp hat der erste Kandidat für die anstehende Bürgermeisterneuwahl seinen Hut in den Ring geschmissen. Der Sohn des Langzeitbürgerrmeisters und MdL Ernst Kopp ist gelernter Verwaltungsfachwirt und derzeit Hauptamtsleiter in Bad Herrenalb. Per Brief stellte er sich bereits den Vereinsvorständen und anderen örtlichen Gremien vor und machte sich mit Beginn der Bewerbungsfrist auf den Weg durch den Iffezheimer Einzelhandel

Seine eigene Vorstellung:

Der 31-jährige Hauptamtsleiter der Stadt Bad Herrenalb Johannes Kopp bewirbt sich als Bürgermeister der Gemeinde Iffezheim. „Für das Amt des Bürgermeisters von Iffezheim bringe ich die notwendige Verwaltungserfahrung und den erforderlichen unverstellten Blick von außen mit“, erklärt Johannes Kopp.

Er verfügt über eine langjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung. Seit 2016 ist Johannes Kopp Hauptamtsleiter der Stadt Bad Herrenhalb. Durch diese Aufgabe in der 7.800 Einwohner zählenden Kurstadt und seiner damit einhergehenden Personalverantwortung für über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringt Kopp die nötige Führungskompetenz und die erforderliche Erfahrung mit, die für das verantwortungsvolle Amt des Bürgermeisters notwendig sind. Sein beruflicher Werdegang begann nach dem Abitur im Jahr 2006 bei der Gemeinde Muggensturm, hier absolvierte er nach der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten die Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt.

Kopp ist seit 2015 mit seiner Frau Isabell, einer gebürtigen Iffezheimerin, verheiratet. Die beiden sind seit Anfang des Jahres glückliche Eltern ihrer Tochter Elisa. Iffezheim kennt er schon von Kindesbeinen an: „Schon als Kind war es immer etwas Besonderes mit meinem Großvater die Rennbahn zu besuchen. Ich schätze den großen Zusammenhalt, die aktiven Vereine und die hohe Lebensqualität in Iffezheim.

Die zahlreichen mittelständischen Unternehmen, Freiberufler und Dienstleister in Iffezheim benötigen einen zuverlässigen Partner im Rathaus, der auf die Bedürfnisse und Entwicklungsmöglichkeiten der einzelnen Firmen eingeht. Um weiter zukunftsfähig zu bleiben werden die Themen Kinderbetreuung und Betreuung im Alter immer wichtiger.

Unsere Kinder sind unsere Zukunft und Familien brauchen Unterstützung. Mit verlässlichen Bildungs- und Betreuungsangeboten kann die Gemeinde Familien entlasten. Hier möchte ich die Gemeinde mit allen Bürgerinnen und Bürgern weiter entwickeln.

Die älteren Bürgerinnen und Bürger sollen gut in Iffezheim leben können. Die Gemeinde muss zum Erhalt und Ausbau der  medizinischen Versorgung, der ambulanten und stationären Pflege sowie der bedarfsgerechten Weiterentwicklung vom betreuten Wohnen beitragen."

In den kommenden Wochen möchte Johannes Kopp aktiv das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und Unternehmen in Iffezheim suchen. „Vereine und Ehrenamt liegen mir sehr am Herzen, sie sind der Kitt, der die Gemeinde zusammenhält“, so Kopp, der sich selbst in Vereinen engagiert.

Weitere Themen, die für die Bürgerinnen und Bürger in Iffezheim wichtig sind, möchte Kopp im persönlichen Dialog und über eine Umfrage auf seiner Internetseite in Erfahrung bringen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.johannes-kopp.de.

 

 

11638

Euer Kommentar an Matthias

Copyright © www.Iffze.de

Bei namentlich gekennzeichneten Artikeln liegt das Urheberrecht beim Verfasser.